"Man kann einen Menschen mit seiner Wohnung heilen wie mit Medizin."

(Barbara Mummenhoff)

- Lebensraumcoaching - Raumharmonisierung - Standortgutachten - Radiästhesie
Geomantie
Lebensraumcoaching
Raumharmonisierungen
Standortgutachten
Radiästhesie
Grundlagen der Geomantie
Die Weltsicht unserer frühen Vorfahren beinhaltete die Idee, dass alles in der Natur belebt ist und von Geist durchdrungen. Es war möglich mit all diesem Leben zu kommunizieren: mit Steinen, Bäumen und anderen Pflanzen, Tieren und Orten. Sichtbares und Unsichtbares, materielle und geistige Ebenen der Realität standen gleichberechtigt nebeneinander.

Diese Philosophie ist auch heute eine der maßgeblichen Grundlagen der Geomantie. Wie schon in der schönen Definition von Marco Bischof zum Ausdruck kommt: Wir betrachten in der Geomantie sowohl die sichtbaren wie auch die unsichtbaren, energetischen oder geistigen Ebenen eines Ortes und ihre Wirkung auf das Leben.
zurück
Der historische Begriff der Geomantie

Von spätgriechisch "geo-manteia". "gaia" oder "gê" = Erde, "mánteia" = Divination, Weissagung, Mantik.

(Von "mainesthai" = außer sich sein, verzückt sein)






"Wir glauben, wir formen unsere Häuser - aber vielleicht formen die Häuser uns."

(E.W. Heine)